Fernsehen Fernsehen Fernsehen Fernsehen          adventadvent
Dienstag
11. Dezember 2018
Archiv
Aktuelles

19.11.2018    Hilfeseiten erweitert
In seltenen Fällen kommt es - meisst nach kurzen Stromausfällen - dazu, dass sich mit der seitlichen Taste das WLAN bei Routern TC 7200.20 nicht wieder einschalten lässt. Erkennbar ist dies auch an der 3. LED von rechts, die in diesem Fall nicht leuchtet.
Um das Problem zu beheben, schauen sie bitte in entsprechenden Hilfetafel.

14.11.2018    Änderungen bei Sky
Sky: Aus SD wird HD
Ab dem 15. November 2018 ist der kostenlose HD-Empfang für alle Sky-Kunden möglich. Dafür fliegen zum 29. November 2018 dann gleich 14 SD-Sender aus dem Angebot. Um folgende Programme handelt es sich:
* Sky Atlantic
* Disney Cinemagic
* Disney Junior
* Beate-Uhse.TV
* National Geographic
* Discovery Channel
* 13th Street
* Fox Serie
* TNT Serie
* Syfy
* NatGeo Wild
* Spiegel Geschichte
* Sky 1
* TNT Film
Die HD-Varianten der genannten Sender bleiben natürlich weiterhin bestehen. Ebenfalls vor dem Aus stehen Sky Select HD, Sky 1+1 HD und Blue Movie HD. Der Erotikkanal wechselt in den Erwachsenenbereich.

27.09.2018    Beitrag zur UKW-Abschaltung
Sehr geehrte Vereinsmitglieder, soeben erreichte uns folgende Nachricht und ich bitte sie, diese zur Kenntnis zu nehmen.

Sachsen will analoges Kabelradio bis 2025 ermöglichen - von Dr. Jörn Krieger

Kabelnetzbetreibern in Sachsen soll es bis Ende 2025 ermöglicht werden, weiterhin analoge Radioprogramme einzuspeisen, obwohl das sächsische Mediengesetz eigentlich die Analogabschaltung in den Kabelnetzen zum 31. Dezember 2018 vorschreibt.
Ein Gesetzesvorschlag der sächsischen CDU/SPD-Regierungskoalition sieht vor, eine Ausnahmeregelung für kleine und mittelgroße Kabelnetzbetreiber und Antennengemeinschaften zu schaffen, die weniger als 1.000 Wohneinheiten versorgen.
Sie können bei der sächsischen Medienanstalt SLM eine Ausnahmegenehmigung beantragen.
Voraussetzung: Sie begründen, weshalb sie weiterhin analoges Kabelradio anbieten wollen, und legen ein Digitalisierungskonzept vor.
Reaktion auf Verbandskritik:
Die sächsische Regierung reagiert mit der Initiative auf Kritik der Verbände FRK und APR, wonach es nicht nachvollziehbar sei, dass analoges Radio im Kabelnetz abgeschaltet werden müsse, während terrestrisch auf UKW weitergesendet werde.
Die Analogradio-Abschaltung im Kabelnetz sei zudem mit Zusatzkosten für die Hörer verbunden, etwa durch den Kauf eines Kabelradioreceivers, wenn man nicht digitales Kabelradio über den Fernseher hören wolle.
Am 29. Oktober 2018 will sich der sächsische Landtag mit dem Thema befassen. Wenn der Landtag zustimmt, tritt die entsprechende Änderung des Sächsischen Privatrundfunkgesetzes am 1. Januar 2019 in Kraft.
Sachsen, Bayern und Bremen sind die einzigen drei Bundesländer, die in ihren Mediengesetzen eine Analogabschaltung in den Kabelnetzen zum 31. Dezember 2018 vorschreiben.
In den anderen 13 Bundesländern steht es den Kabelnetzbetreibern frei, ob und wann sie die analogen TV- und Radioprogramme abschalten.
Während sich die Kabelnetzbetreiber in allen Bundesländern darauf verständigt haben, das analoge Kabelfernsehen bis Frühjahr 2019 abzuschalten, gehen sie beim Kabelradio unterschiedliche Wege. Einige schalten auch das analoge Kabelradio ab, andere bieten es weiterhin an - und es laufen Versuche, DAB+ auch im Kabelnetz zu etablieren.

Quelle: LABcom GmbH, Steinritsch 2, 55270 Klein-Winternheim
Herausgeber: Heinz-Peter Labonte (V.i.S.d.P.)
Redaktion: Marc Hankmann (Leitung), Dr. Jörn Krieger





(C) Regionalantenne Cunnersdorf e.V. 2008 - 2018